Zwei 19-Jährige vorläufig festgenommen - Hanau, Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am Hanauer Hauptbahnhof am Dienstagabend hat die Polizei zwei 19-jährige Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Den bisherigen Ermittlungen zufolge sollen die beiden aus Hanau stammenden Männer bereits in einer S-Bahn, die von Hanau-Steinheim zur Endhaltestelle am Hauptbahnhof unterwegs war, mit einem 44-Jährigen in Streit geraten sein.

Im Zuge des Streites sollen die Verdächtigen gegen 18.30 Uhr am Hauptbahnhof dann körperlich auf den 44-Jährigen eingewirkt haben, sodass dieser im Bereich des Treppenabgangs stürzte und sich schwere Kopfverletzungen zuzog. Die zunächst flüchtigen Männer, deren Identität im Zuge der weiteren Ermittlungen geklärt werden konnte, wurden im Laufe der Nacht an ihrer Wohnanschrift angetroffen, wo sie widerstandslos vorläufig festgenommen werden konnten. Da der Hauptbahnhof zum Tatzeitpunkt stark frequentiert war, halten es die Ermittler für möglich, dass Fahrgäste und Passanten den Vorfall beobachtet oder auch Videos gemacht haben könnten. Zeugen werden gebeten, sich in dem Fall unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden. Die Ermittlungen dauern an.

Polizeipräsidium Südosthessen